Mit ‘Fotografie’ getaggte Beiträge

Der ehem. jugoslawische Präsident Josip Broz Tito beauftragte in den 1960ern und 1970ern diverse Künstler und Architekten (Dušan Džamonja, Vojin Bakić, Miodrag Živković, Jordan and Iskra Grabul, Bogdan Bogdanović, Gradimir Medaković) mit der Errichtung mehrerer Monumente und Bauten zur Erinnerung an den zweiten Weltkrieg. Die Bauwerke, die an den Orten bedeutender Kampfhandlungen (Tjentište, Kozara and Kadinjača) und an den Standorten von Konzentrationslagern (z.B. Jasenovac und Niš) errichtet wurden, symbolisierten die Stärke der sozialistischen Republik Jugoslawiens und waren in den 1980ern beliebte Ausflugsziele.

Mit dem Zerfall des Staates Jugoslawiens Anfang der 1990er verloren die Monumente ihre Bedeutung und wurden ihrem Schicksal überlassen.

Der dänische Fotograf Jan Kempenaers hat zwischen 2003-2006 mit der Hilfe von alten Karten die Region des ehemaligen Jugoslawiens bereist und hat diese faszinierenden Bauwerke abgelichtet.

Losgelöst von allen Aussagen betrachtet, finde ich diese Monumente einfach unglaublich beeindruckend und fesselnd.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

via: cracktwo

Advertisements

Hand|Puppe

Veröffentlicht: 17. April 2011 in fundstücke, lichtbilderei
Schlagwörter:, , ,

Faszinierend. Das Spiel mit dem Wort und seine Umsetzung. Gefällt mir.
Leider ist es mir auf die Schnelle nicht möglich, herauszufinden, woher die Fotografie stammt. Bin für jeden Hinweis dankbar.

via: dailynotes

Freizeitausgleich 1: Frühlingsfotos

Veröffentlicht: 9. April 2011 in lichtbilderei
Schlagwörter:, , , ,

Gestern konnte man da draußen ja förmlich dem Knacken der aufplatzenden Knospen lauschen. Equipment gegriffen und mit der Frau ab in einen ehemaligen Schlossgarten, Licht, Wärme und Gerüche einsammeln.

Einfach himmlisch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Freude über den Frühling kann nicht mal durch die eingeschränkten Galeriefeatures des WordPress Basic Accounts geschmälert werden. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als irgendwann dann doch mal den Umzug auf eigenen Webspace vorzunehmen.

TRH-BW

Veröffentlicht: 3. Juni 2010 in lichtbilderei
Schlagwörter:, , ,

TRH-BW
Ursprünglich hochgeladen von Universalismus

Ist es nicht wunderschön? Dieses Treppenhaus befindet sich in Reichweite der Hackischen Höfe in Berlin. Während ich da zur Aufnahme stand, stürzten direkt mehrere andere Touris zu mir, um zu schauen, was dort oben wohl spektakuläres zu sehen ist. Mich würde mal interessieren, wie die hektisch eingefangenen Aufnahmen Ihrer Kompaktknipsen geworden sind.

the-bench-bw

Berlin Fotos 04/10

Veröffentlicht: 14. Mai 2010 in lichtbilderei
Schlagwörter:, , , ,

SkyLine-BW-under--1

Finally we did it again! Im April gings nach 11 Jahren endlich mal wieder in die Hauptstadt. Woah, die Zeit ist nicht stehen geblieben. Es hat sich doch alles irgendwo und irgendwie verändert … Ich versuche immer diese „früher war alles besser“ Attitüde zu vermeiden, aber das die Schnabelbar nicht mehr existiert, war dann doch irgnedwie traurig. Ansonsten, „alles glänzt. So schön neu …“, die Erinnerungen an die 90s kann mir keiner nehmen und irgnedwie hat der Wandel definitiv auch was. Klick for Gallery

Brickyard tower

Veröffentlicht: 23. Februar 2010 in lichtbilderei
Schlagwörter:, , , ,

Brickyard tower
Ursprünglich hochgeladen von Universalismus

A tower at the abandoned brickyard near to my hometown.
HDR processing desaturation and textures used on this one.

Golf

Veröffentlicht: 19. Februar 2010 in lichtbilderei, technik
Schlagwörter:, ,

Golf
Ursprünglich hochgeladen von Universalismus

Oh ja… Unser neues Canon EFS 10-22 f/3.5-4.5 macht wirklich Freude. Mehr davon auf meinem Flickr Stream.

Oh yeah … I really love our new Canon EFS 10-22 f/3.5-4.5. See more examples on my Flickr Stream.

Architecture

Veröffentlicht: 15. Februar 2010 in lichtbilderei
Schlagwörter:, ,

Architecture
Ursprünglich hochgeladen von Universalismus

Jetzt ist es am Start, das lang ersehnte Ultraweitwinkelobjektiv. Konkreteres dazu morgen. Hier nur der erste Shot mit meinem neuen Baby.

Endlich haben wir mal wieder ein Schnäppchen in der Bucht gemacht. Manche Pros, Nerds und Millinonäre werden wahrscheinlich nur ein müdes Lächeln über haben – Für mich ist das aber der erstmal logische zweite Schritt, da ich meine DSLR gerade 3 Monate habe. Sicherlich weiss ich mittlerweile, welches die wirklich Guten Objektive sind. Da die sich im Moment allerdings noch nicht in meiner Preisliga befinden, habe ich erstmal beschlossen, mir ein Arsenal von günstigen Canon Originalobjektiven aufzubauen. Obwohl der gute Mann im Fachgeschäft mir damals vom Tamron LD XR Di II 17-200mm abgeraten hat, welches er als Bundle zusammen mit der EOS500d im Prospekt hatte, habe ich mich leider, (das weiss ich heute) gegen seinen Ratschlag, ausschließlich original Canon Objektive zu nehmen entschieden und habe zu dem Zoom gegriffen. Nachdem ich mich immer gefragt habe, warum alle Bilder, die ich mit dem Tamron gemacht habe doch ziemlich matschig wirken, habe ich mal im Internet geforscht und festgestellt, dass genau das ein großes Manko bei dem Tamron ist. Am 01.02.09 haben wir dann das Canon EF 80-200mm f/4.5-5.6 II für 52€ Bei Ebay geschossen und es ist tasächlich heute schon geliefert worden. Für ein abschliessendes Urteil ist es natürlich noch zu früh. Die ersten Testaufnahmen siehe Vergleichsbild , machen mir jedoch Hoffnung, das der Kauf   – vor allem zu dem Preis – ein Schritt in die richtige Richtung war.

 

Die Bilder mit dem Canon wirken auf jeden Fall schärfer, klarer, heller und nicht so „abgesoffen“, wie die Vergleichsbilder des Tamron. Am Wochenende werde ich das Ganze dann mal ausserhalb meiner Dachterrasse testen und davon berichten.